· 

Deutschland im Corona-Klopapier-Fieber

Also jetzt mal gaaaanz ehrlich: Wer von euch war das? Wer hat das ganze Klopapier leer gekauft und sämtliche Keller, Speicher und Garagen sorgsam damit vollgestapelt, und zwar so, dass auch die letzte Lücke gefüllt ist?? Also ich war es nicht, meine Nachbarn auch nicht, meine Freunde sowieso nicht ... hmmm.

Ich frage mich vom ersten Tag an, welches Hamstermonster da seit Wochen unterwegs ist in Deutschlands Super- und Drogeriemärkten. Meine eigenen Erklärungsversuche kamen schon recht weit, haben sicherlich auch einen kollektiv-psychologischen Wahrheitsgehalt, sind aber absolut langweilig gegen das, was mir durch Radio und WhatsApp zugeflogen kam. Hier meine Top 3 für euch:

 

3. Wenn dein Nachbar (der mit dem dicken Porsche in der Garage) mit einem frisch erstandenen 10er-Paket vor deinem Fenster winkt … während du gerade widerwillig deinen Quarantäne-Abwasch vollführst ... dann springt es einfach sofort an: dein Neid-Gier-Känguru.

2. Wenn in Deutschland rechts und links einer hustet, macht sich der in der Mitte tierisch in die Hose.

1. Klein-Mäxchen wusste es: "Mama, ist doch klar, warum alle Klopapier kaufen: Stell dir vor, jetzt würde ein Asteroid auf die Erde fallen … Papier schlägt Stein!"

 

Okay, soweit, so lustig...aber was ist da eigentlich los mit uns Deutschen??

Klopapier und Mehl...typisch!!

In Holland: Haschisch und Käse...klassisch!!

In Italien: Zigaretten und Grappa...logisch!!

In Frankreich: Kondome und Rotwein...tatsächlich!! (...und der gaaaanz ehrliche Deutsche wird schon wieder neidisch auf den Franzosen...)

Auffällig für mich ist:

1. ein "Grundnahrungsmittel" geht immer Hand in Hand beim Hamsterkaufen mit einem "Luxusartikel"... so als ob Mensch sich denkt "Eins fürs blanke Überleben und eins für den Spaß."... was in Deutschland eher etwas anrüchig rüber kommt :)))

2. die Klischees scheinen einmal mehr erfüllt, ist da also wirklich was dran??

 

Mein Zwischen-Fazit, das sich einfach so aufdrängt lautet:

Die Deutschen neigen zu Darmbeschwerden und übertriebener Weihnachtsbäckerei...ohne Ei.

Die Holländer stützen sich auf das Wenige, das sie haben.

Die Italiener bereiten sich auf eine lebenslange Siesta vor.

Und die Franzosen stehen zu sich und sorgen für ihre Rente vor.

 

P.S.: Spaß muss sein...auch im disziplinstarken Deutschland!

 

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein fröhliches Weiterhamstern bis sich die kollektive Gier den Klopapier-Un-Sinn eingesteht, sich viral ausweitet und ausdehnt, um sich auf eine neue Wirt-Suche zu stürzen...

 

Humorige Grüße, Eure Annette