Über Annette & Karo 9


Null bis 45

Ich liebe Heidelberg, denn ich bin ein echtes Heidelberger "Mädchen".

Den Kindergarten hätte ich am liebsten übersprungen, um so früh als möglich "was Gescheites" zu lernen.

Meiner Grundschullehrerin konnte ich lange nicht verzeihen, dass sie mich auf die Realschule "verbannte", während meine Freundin aufs Gymnasium "durfte".

Natürlich gab ich mein Bestes, um nach der 10. Klasse auf ein Naturwissenschaftliches Gymnasium zu wechseln.

Mit dem Abitur "in der Tasche"  suchte ich mir zielstrebig einen angesehenen Beruf aus: Bankkauffrau.

Als Kundenberaterin und Filialleiterin verließ ich 1995 die Bank, um eine Familie zu gründen.

Drei wundervolle Söhne hat mir das Leben geschenkt, deren Begleitung und Erziehung ich mich lange Jahre in "Vollzeit" widmete.

Sozusagen als ewige Nebenjobs sammelte ich zahlreiche Erfahrungen in der Modebranche sowie im handwerklichen Lohn- und Rechnungswesen.

 

Rückblickend betrachtet habe ich die ersten 4 Lebensjahrzehnte ziemlich oberflächlich und unbewusst gelebt, das Leben hat eher mich gelebt als umgekehrt. Dies änderte sich schlagartig mit der Geburt meines jüngsten Sohnes. Es begann ein schleichender Prozess des Wandels, eines (dringend) notwendigen "Für-mich-Sorgens" und damit wesentliche Schritte in Richtung mehr Bewusstsein und Selbstreflektion. Anhaltende, innere wie äußere Beziehungskonflikte sowie emotionale Krisen und spülten schließlich meine große Neugier auf psychologisches Wissen "nach oben" und führten mich zu den lehrreichsten und spannendsten Wegen meines Lebens.  

 

45 bis heute

  • 2011-2013 Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie bei Ann-Uta Beißwenger, Zentrum Buddhas Weg, Siedelsbrunn
  • 2014 Prüfung und Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde durch das Gesundheitsamt Kreis Bergstraße
  • 2012-2014 Weiterbildung in Buddhistischer Psychologie bei Ann-Uta Beißwenger, Zentrum Buddhas Weg, Siedelsbrunn
  • 2014 Weiterbildung in Kurzzeit-Psychotherapie und Hypnotherapie, Institut für Kommunikation und Gesundheit, Bad Homburg
  • Herbst 2014  Eröffnung meiner Heilpraktiker-Praxis in Schriesheim
  • 2013 - 2018  regelmäßige Supervisionen und psychologische Weiterbildungen, insbesondere Teilnahme an:
    • Systemischen Aufstellungen (Familien, Generationen, Persönlichkeitsanteile, Krankheiten, etc.) in Siedelsbrunn und Frankfurt/Main
    • Workshops mit schamanisch-psychologischer Ausrichtung, Ffm und Kassel
    • Natur-psychologische Veranstaltungen und Ritualarbeiten: Externsteine, Habichtswald und Helfensteine
  • weitere Erfahrungen und Inspirationen:
  • 11-tägiges-Schweige-Retreat
  • seit 2003 Wirbelsäulen-Training, Yoga, Body-Art
  • seit 2013 Meridian-Gymnastik
  • seit 2016 Eigenarbeit während der jährlichen Rauhnächte
  • seit 2017 Beobachtung der Wirkung von Mondkräften auf das Unbewusste
  • seit 2019 Freiwilliges Engagement in einem Seniorenheim 

Durch diese neuen und vielfältigen Impulse sowie insbesondere auch die privaten Krisen-Erfahrungen durfte ich mich zunehmend selbst (richtig) kennen lernen, meine Biografie und mein Inneres verstehen, wahres Mitgefühl lernen, mich im Loslassen üben sowie meine Kreativität und Selbstwirksamkeit entdecken. Ich durfte lernen, dass die Kunst des Lebens darin besteht, es nicht kontrollieren zu wollen oder sich ihm zu widersetzen, wenn es gerade mal ungemütlich wird,  sondern sich vom Leben mit offenem Herzen erwischen und überraschen zu lassen, in den Rhythmus des eigenen Lebens zu vertrauen. Lernen & lehren, dass es darum geht, selbst die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und sich nicht länger auf "Andere" zu verlassen bzw. "Anderen(m)" die Schuld für das eigene Leid zu geben... jeden Tag aufs Neue zu er-leben... Sinnhaftigkeit zu finden... Freude, Glück, Leichtigkeit in das Leben einzuladen sowie das eigene Potential/die eigene Kraft zu entfalten... um am Ende des Lebens zu wissen, wozu man/frau/ich eigentlich hier war.

 

Karo 9

Skatkarten haben eine besondere Bedeutung in meinem Leben.

Mich verbindet eine tiefe und wahrhaft (!!!) authentische Liebe zu ihnen, ihrem Ursprung, ihren Traditionen und ihren Symbolkräften.

Man könnte es Magie nennen und zugleich auch Nichtmagie.

Wer mich persönlich kennt, kann es spüren und sehen, sobald ich meine Karten in Händen halte.

Die Karte Karo9 kam genauso überraschend auf mich zu, wie meine Praxis selbst, genauso wie auch der gesamte psychologische Bildungsweg. Ich habe diese Überraschungen weder willentlich herbeigeführt noch manipulativ erzwungen.

Das Wesen der Überraschung ist kindlicher Natur. Ein Augenblick des Erstaunens, des Nicht(wieder)erkennens aus dem Erinnerungsspeicher.

  

Danke

  • Allen Menschen, ob nah oder fern, die mir in meinem Findungsprozess mein wahres Ich spiegeln und gespiegelt haben, allen voran meinen Söhnen als Weg-Weiser, Inspirations-Geber und Lehr-Meister.
  • Allen Lehrerinnen, Lehrern und sonstigen Wissensvermittlern, hier insbesondere:
  • Annette Boner, für Dein Zen, Yoga and more.
  • Maria Flach für Dein "Nadeln", Dein Verständnis und Dein Selbst-Fürsorge-Training.
  • AnU, für all Deine Zeit(en) und Räume sowie Deine genialen Ideen. Und ganz besonderen Dank gilt Deiner schonungslosen Ehrlichkeit!
  • Lama Migmar Tseten, für die Weihe und den tiefen Segen.