Buddhistische Psychologie


= ein Begriff, der immer wieder Fragen aufwirft, die ich individuell sehr gerne beantworte.

= ein Wissens- und Selbsterfahrungspool, der mein Leben und meine Arbeit wesentlich geprägt hat. 

= meine persönliche Haupt-Motivation für meine psychologische Arbeit, denn sie rüttelt an unserer höchst persönlichen Verantwortung für uns selbst und gegenüber allen Lebewesen auf dieser, unserer Welt.


Ein kleiner Einblick

 

Menschsein bedeutet naturgemäß Wandlung durch Bewegung sowie Reifung und Entwicklung durch Erfahrung.

Das Leben scheint uns mitunter schicksalhaft, willkürlich und ungerecht, üblicherweise suchen wir Schuldige im "Außen", wir projezieren.

Wir denken, fühlen und urteilen grundsätzlich in 2 Extremen: gut und schlecht, angenehm und unangenehm.

Vom Angenehmen möchten wir mehr = Anhaftung = Gier

Unangenehmes wollen wir nicht (mehr) haben = Ablehnung = Hass

Selten sind wir in der Lage, Dinge und Geschehnisse neutral zu betrachten, uns einfach mal erwischen zu lassen vom Leben, um zu schauen, was innerlich mit uns geschieht, ganz ohne Bewertung. Warum ist das so??

Unsere allgemeine und zutiefst menschliche Verblendung dafür sorgt, dass wir keinen klaren Blick auf unsere eigenen Täter- und Opfer-Aspekte haben und sich unsere subjektive Wahrnehmung immer tiefer einnistet, uns starr und unbeweglich macht.

Diese 3 Energien werden in der Buddhistischen Philosophie die 3 Wurzel-Gifte genannt, sie wurzeln im Menschsein, sie vergiften von Grund auf unser Denken, unser Fühlen, unsere Sprache und unsere Taten.

Dadurch verursachen sie unnötiges Leid(en), Krankheiten und Unzufriedenheit, bei jedem Einzelnen, im Kollektiv und insgesamt auf der Welt. Jeder Mensch ist in der Lage, an sich selbst zu "arbeiten", zu reflektieren und zu hinterfragen. Dies ist unser großer Vorteil im Unterschied zu Tieren. Insofern ist es Geschenk und verantwortungsvolle Aufgabe zugleich, als Mensch auf dieser Welt zu sein.

 

Um für uns selbst klarer sehen zu können, brauchen wir sprechende Spiegel, sprich Menschen/Therapeuten, die wertfrei auf und in uns hinein schauen und denen wir vertrauen … damit Bewegung in die Starre kommen kann … und damit wir die wirklich spannenden und übergeordneten Zusammenhänge von Ursache und Wirkung im eigenen Leben erkennen dürfen … sowie, last but not least: um eine Ahnung davon zu bekommen, welches Potential in unserer ganz persönlichen "Wurzel-Suppe" steckt :)))).