1. WerdeGang

 

  • 1966 Startschuss in Heidelberg
  • 1971 ab in die Schule, Lieblingsfach: Französisch
  • 1982 weiter in die Realschule, Lieblingsfächer: Erdkunde, Mathe, Chemie
  • 1985 Endspurt zum Abitur: Chemie- und Bio-Leistungskurse
  • 1985 - 1995  Bankkauffrau, Schwerpunkt Kundenberatung
  • 1995 ff.  Familie mit 3 Kindern als wichtigster Job meines damaligen Lebens
  • 1985 - 2005  "rechte Hand" meiner Mutter/Damenmode
  • 2000 - 2010  "rechte Hand" als Bürokauffrau/Handwerksbetrieb
  • 2010 - 2011  Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen
  • 2011  Tuchfühlung mit Chi Gong, Reiki und ZEN-Kursen

  • 2011-2013:  Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie, Ann-Uta Beißwenger, Zentrum Buddhas Weg, Wald-Michelbach
  • 2012-2014:  Weiterbildung in Buddhistischer Psychologie, dto.
  • 2014:  Weiterbildung in Kurzzeit-Psychotherapie, Bernhard Tille, Institut für Kommunikation und Gesundheit, Bad Homburg
  • 01.01.2015:   Eröffnung meiner Praxis Karo 9, Schriesheim
  • 2013 - 2019:  regelmäßige Supervisionen und Teilnahme an psychologischen Weiterbildungen, insbesondere:
    • 11-tägigs Schweige-Retreat, therapeutisch begleitet
    • Systemische Aufstellungen (Familien, Generationen, Persönlichkeitsanteile, Krankheiten, etc.) in Siedelsbrunn und Frankfurt/Main
    • Workshops mit spirituell-psychologischer Ausrichtung, Frankfurt/Main und Kassel
    • Natur-psychologische Veranstaltungen in Verbindung mit Outdoor-Ritualarbeit,  Externsteine, Habichtswald und Helfensteine
  • 2018:  Dozententätigkeit VHS Dossenheim, Meridian-Gymnastik

2. Was Ganzheitlichkeit für mich bedeutet

  • Sie umfasst mehrere Dimensionen, insbesondere:
  • Der Mensch mit Körper, Emotionen, Gedanken, Sinneswahrnehmungen
  • Der Mensch mit einer mehr oder weniger liebevollen Beziehung zu sich selbst
  • Der Mensch als Teil von sozialen Systemen: Familie, Beruf, Gesellschaft
  • Der Mensch mit seinen einzigartigen Erfahrungen und Erinnerungen (sog. Vergangenheit)
  • Der Mensch mit drei Bewusstseinsebenen: voll, teil- und unbewusst
  • Der Mensch mit seinen Vorfahren/Ahnen/Wurzeln
  • Der Mensch mit all seinen persönlichen Ängsten, Wünschen, Visionen, Träumen und Illusionen
  • Der Mensch als spirituelles Wesen auf der Suche nach Erfüllung, Bestimmung, seinem Platz in der Welt

Wenn wir krank sind, "leidet" immer das gesamte "System".

Wenn wir gesund sein wollen, müssen wir auf unsere Ganzheitlichkeit achten und die Dynamiken zwischen den einzelnen "Ebenen" im Blick haben.

 

3. Warum meine Praxis Karo 9 heißt

 

  • Weil Karo 9 nicht nur eine von 32 Skatkarten ist, sondern für mich ganz persönlich eine große Symbolkraft hat:
  • Das Karo-Zeichen steht für die Werte des Lebens (Stichwort Wertschätzung), für das Element Erde und den Süden (Stichworte Erdung und Wärme).
  • Die Zahl 9 ist die höchste Zahl und wurde von den Kelten mit dem gesamten Universum gleichgesetzt (Stichwort Ganzheitlichkeit).
  • Darüber hinaus beinhaltet die Zahl Neun 3x die 3, welche seit jeher meine Lieblingszahl ist.
  • Das Karo und die 9 verbinden sich zu einer der wichtigsten Kräfte der Natur: Dinge plötzlich und unerwartet geschehen zu lassen (Stichwort Überraschung).
  • Wenn ich alle Stichworte zusammennehme, dann spiegelt sich darin meine Lebens- und Praxis-Philosophie zu 100 % wider.

Ich bin der Ansicht, dass wir leidgeplagten Menschen zur Heilung vor allem eines brauchen: die Fähigkeit und die ausdrückliche Bereitschaft, uns vom Leben & vom Tod erwischen zu lassen (Überraschung statt Kontrolle). Fähig dazu sind wir, wenn wir unsere Ganzheitlichkeit und Allverbundenheit verstanden haben und das Leben, jeden Tag, jeden Moment wirklich wertschätzen. Die Bereitschaft dazu wächst auf dem Boden des Vertrauens (Erdung) und wenn wir uns wohl fühlen (Wärme).

4. Danke an

  • meine Familie und Freund*innen als Unterstützer und Wegbereiter
  • all die vielen Menschen, die mich umgeben und inspirieren
  • all meine Klient*innen und Kursteilnehmer*innen für ihr Vertrauen
  • Birgitta Kohlmüller für Mathe, Chemie und Selbstvertrauen
  • Annette Boner für Dein Zen, Dein Yoga und Deine Impulse
  • Maria Flach für Deine Nadeln, Dein Verständnis und Deinen Humor
  • Gerti Neu für Deine Auswahl an Wegen sowie Dein Vorbild in puncto: dem Ruf der Berufung unbeirrt folgen
  • Lisa Lippuner für Deine Bescheidenheit, Deine Kunst und Deine Ermutigung
  • AnU für Deine Echtheit, Deine Klarheit und Deine Durchdringlichkeit
  • Lama Migmar Tseten für den Segen und das Lösen meiner Tränen