Stille Wasser sind tief, so auch meine: ich bin eine sehr nachdenkliche Person, lerne Vieles durch Beobachtung und möchte Zusammenhänge im Kleinen wie im Großen verstehen. In der Schulzeit waren zunächst Erdkunde, Biologie und Chemie meine Lieblingsfächer, später kamen Psychologie und Astronomie hinzu. Atomare Bindungskräfte, allen voran die Dipolkräfte des Wassers faszinieren mich genauso wie jene Kräfte, die unsere Erde durch Sonnen- und Mondenergien beeinflussen. Zu entdecken, dass sich universelle Gesetze der Anziehung, Abstoßung und Eigenrotation auf die menschliche Beziehungspsychologie anwenden lassen, war für mich ein Schlüsselerlebnis. Ich liebe Fragen, die verblüffen und überraschen, weil sie einen Bewusstseinsabdruck hinterlassen und zu konstruktivem Denken anregen. Diese hier sind für mich persönlich die wichtigsten:

 

1. LEBE ich mein Leben? ... oder lebt es eher mich?

2. Lebe ich MEIN Leben? ... oder verbiege ich mich eher für andere?

3. LIEBE ich mein Leben? ... oder kämpfe ich eher dagegen an?

 

Mein unendlicher Dank gilt Dir, Wotan! 


1966 geboren in der wunderschönen Stadt Heidelberg

1982 Mittlere Reife

1985 Abitur

1985 - 1995: Bankkauffrau, Kundenberatung, Filialleitung

1995 - 2018: Organisation meiner 5-köpfigen Familie

2000 - 2011: Büroangestellte, Buchhaltung

09/2011 - 10/2012: Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie, Ann-Uta Beißwenger im Zentrum Buddhas Weg, Wald-Michelbach

05/2012 - 07/2014: Weiterbildung Buddhistische Psychologie, Ann-Uta Beißwenger im Zentrum Buddhas Weg, Wald-Michelbach

Abschlussarbeit zum Thema Die Bedeutung der Grundängste für zwischenmenschliche Beziehungen

03/2014 -11/2014: Weiterbildung in Kurzzeit-Psychotherapie, Bernhard Tille, Institut für Kommunikation und Gesundheit, Bad Homburg

10/2013 - 06/2018: regelmäßige Supervisionen sowie Teilnahmen an vertiefenden Veranstaltungen, AnU Beißwenger; Wald-Michelbach, Frankfurt/Main, Kassel

03/2019 - 03/2020: Ehrenamt, Gespräche mit kranken und sterbenden Menschen, Johanniter-Haus am Waldpark, Ladenburg

 

Die Schwerpunkte haben sich seit Praxisgründung im Oktober 2014 entsprechend meiner eigenen Entwicklung wie folgt verlagert:

2014-2018: Buddhistische Psychologie

2018-2021: Natürliche Psychotherapie

Seit 2022: Beziehungs-Psychologie mit ganzheitlichen Ansätzen